Haustier-Studie 2020: Status quo der Haustierhaltung in Deutschland

Große Studie mit Unterstützung von bosch Tiernahrung, BTG, Dr. Clauder‘s, Interquell, Trixie und zookauf // Haustierhaltung eine echte Lifetime-Beschäftigung // Große Auswahl, Erreichbarkeit und Beratung Einkaufstreiber im stationären Fachhandel // COVID-19-Pandemie beeinflusst auch die Haustierbranche

Hückeswagen, 18.12.2020 – Was bewegt Haustierhalter*innen in Deutschland? Dieser und vielen weiteren Fragen geht die Haustier-Studie 2020 auf den Grund. Diese hat das Marketing- und Beratungsunternehmen takefive-media gemeinsam mit dem Marktforschungs- und Beratungsunternehmen HorseFuturePanel sowie den Partnern bosch Tiernahrung, BTG System-Logistik, Dr. Clauder‘s, Interquell, Trixie und zookauf durchgeführt und inzwischen liegen die Ergebnisse der Studie vor.

1.400 Probanden haben zwischen dem 04. und 25. November 2020 einen umfangreichen Online-Fragebogen ausgefüllt. Die Stichprobe der Online-Befragung deckt die Haustierbesitzer*innen in Deutschland in Bezug auf die soziodemographischen Kriterien Geschlecht, Alter und regionale Verteilung realistisch ab. Somit ergibt sich ein aktuelles Stimmungsbild, das viele Schlussfolgerungen ermöglicht.

Neben der Analyse der unterschiedlichen Zielgruppen der Haustierhalter*innen und der Ermittlung des Status quo des Einkaufs-, Informations- und Nutzungsverhaltens der Haustierbesitzer*innen, wurden Markenpräferenzen erfasst. Zudem wurden die Auswirkungen diverser Megatrends auf die Haustierbranche untersucht und sich daraus ergebende Entwicklungsperspektiven abgeleitet.

Wesentliche Erkenntnisse der Studie

Haustierbesitzer*innen sind sich einig: Haustiere haben einen positiven Einfluss auf das körperliche und seelische Wohlbefinden des Menschen. Darüber hinaus besitzt das Thema einen hohen emotionalen Wert. Zudem lehren Haustiere insbesondere Kinder, Verantwortung zu übernehmen. Umso wichtiger also, den Menschen wieder mehr Zugänge zu Haustieren zu ermöglichen.

Die Haustierhaltung ist eine echte Lifetime-Beschäftigung: Die meisten Haustierfreunde werden bereits früh in der Kindheit und innerhalb der Familie auf Haustiere geprägt. Meist bleibt es nicht bei einem Haustier im Leben – im Durchschnitt besitzen die Haustierbesitzer*innen seit rund 23 Jahren ein Haustier. Für viele ist das Haustier ein „Familienmitglied“, das glücklich macht und um das man sich sorgt. So ist es nicht selten, dass der Geburtstag des Haustieres gefeiert wird. Im Schnitt verbringen Haustierbesitzer*innen 2,6 Stunden täglich mit ihren Lieblingen.

Die COVID-19-Pandemie beeinflusst auch die Haustierbranche: Ein Viertel der Befragten macht sich Sorgen und achtet vermehrt auf Krankheitsanzeichen, die Hygiene und eine gesunde Fütterung des Haustieres. In besonderen Lebensumständen wie diesen ist das Haustier ein „emotionaler Anker“, stärkt die mentale Gesundheit sowie das Wohlbefinden des Menschen, es gibt Sicherheit und Stabilität.

Auf dem Futterplan von Hunden und Katzen rangiert an erster Stelle das klassische Alleinfuttermittel, wie Trocken- und Nassfutter. Das Barfen („bone and raw food“) hat noch eine eher untergeordnete Bedeutung. Kaum mehr als die Hälfte der Haustierbesitzer*innen kann einschätzen, was die tägliche Ration ihres Tieres pro Tag kostet (Schätzwert: 4,00 Euro pro Tag). Digitale Produkte für das Haustier spielen noch keine große Rolle. Ein Großteil der Befragten nutzt bisher keine digitalen Zubehörartikel wie Trinkbrunnen mit Smartphone-Anbindung oder digitale Halsbänder für das Haustier.

In Bezug auf ihr Einkaufsverhalten sind den Befragten Qualität, Verträglichkeit und Inhalt bei der Produktauswahl besonders wichtig. Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und eine ausreichende Produktinformation sind beim Einkauf wesentliche Faktoren.

Eingekauft wird vor allen Dingen im Online-Handel und im Zoofachmarkt. Auf den Plätzen drei bis fünf rangieren Franchiseunternehmen, der Super- oder Baumarkt und Discounter. Die Häufigkeit und Frequenz der Einkäufe ist unregelmäßig und orientiert sich nach dem Bedarf. Besondere Einkaufstreiber im Zoofachmarkt sind eine große Auswahl, die Erreichbarkeit und Beratung. Beim Einkauf im Zoofachmarkt wird besonderer Wert auf die Bezahlung mit Bargeld gelegt. Ein angeschlossener Online-Shop des Zoofachmarktes hat bisher keine entscheidende Bedeutung. Marken spielen für die Kaufentscheidung eine untergeordnete Rolle. Wichtig sind den Haustierbesitzer*innen die Produktionsbedingungen von Futtermitteln sowie günstige Sonderangebote oder Preisaktionen für Zubehör.

Wenngleich die Befragten sich selbst als gut informiert und wissend einschätzen, meinen sie, dass immer mehr Haustierhalter*innen über unzureichende Fachkenntnisse rund um die artgerechte Haustierhaltung verfügen. Einer fundierten Wissensbereitstellung und der Gestaltung von Rahmenbedingungen zur artgerechten Tierhaltung ist daher große Bedeutung beizumessen.

Für das Jahr 2021 ist eine Fortsetzung der Haustier-Studie geplant. Die Zusammenfassung der Studie steht zum Download unter https://takefive-media.de/2020/11/05/die-haustier-studie-2020/ bereit.

Haustier-Studie_Kaufverhalten_Heimtierhalter

Die Haustier-Studie 2020 geht aktuellen Trends der Heimtierhaltung auf den Grund. (Infografik: takefive-media)

Von |2020-12-18T16:33:34+01:00Dezember 18th, 2020|HFP-Blog|0 Kommentare

Was bewegt Tierhalter aktuell in der Corona-Krise?

Jetzt teilnehmen: Erneute Umfrage des Haustier-Trendbarometers

Tierhaltung in Zeiten der Corona-Pandemie // Haustier-Trendbarometer startet erneute Umfrage zur aktuellen Lage von Tierhalterinnen und Tierhaltern // Tierhalter können ab sofort an Befragung teilnehmen

Im Verlauf der aktuellen Corona-Krise hat sich der Alltag vieler Menschen grundlegend verändert, so auch für Tierhalterinnen und Tierhalter. Bereits zu Beginn der Pandemie vor nunmehr über sechs Monaten führte das Haustier-Trendbarometer, das von der takefive-media in Kooperation mit dem HorseFuturePanel organisiert wird, eine Umfrage hinsichtlich der Corona-Situation unter 335 Tierhalterinnen und Tierhaltern durch. Die Ergebnisse zeigten eine große Verunsicherung unter den Befragten in Bezug auf Informationen und Nachrichten hinsichtlich der Corona-Pandemie, die tiermedizinische Erreichbarkeit im Notfall sowie der Versorgung des eigenen Tiers während einer Quarantäne.

Teilnahme der Tierhalterinnen und Tierhalter ab sofort möglich

Um zu untersuchen, wie sich die Situation der Tierhalterinnen und Tierhalter in den letzten Monaten verändert hat, führt das Haustier-Trendbarometer nun eine wiederholte Online-Befragung zum Thema „Tierhaltung in Zeiten der Corona-Pandemie“ durch. Die Umfrage ist als Internet-Befragung angelegt und interessierte Tierhalterinnen und Tierhalter können bis zum 15. November 2020 teilnehmen. Die Beantwortung dauert etwa fünf Minuten.

Einkaufsgutscheine zu gewinnen

Als Dankeschön für ihren Einsatz verlost das Haustier-Trendbarometer unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Umfrage fünf Einkaufgutscheine im Wert von jeweils 10 Euro für den Haustier-Onlineshop zookauf-shop.de.

Weiter Infos finden interessierte Tierhalterinnen und Tierhalter auf der takefive-Website unter www.takefive-media.de/studienprojekte

Haustier-Trendbarometer

Das Haustier-Trendbarometer greift in der aktuelle Umfrage Themen und Strömungen der Tierhaltung auf und ermittelt die Stimmungslage der Haustierfreunde.

Text & Foto: takefive-media GmbH

Über die takefive-media GmbH:

Die takefive-media GmbH ist ein im Jahr 2004 gegründetes Marketingunternehmen mit Sitz im nordrheinwestfälischen Hückeswagen. Das 15-köpfige takefive-Team entwickelt ganzheitliche Werbe- und Kommunikationskonzepte und hat sich thematisch unter anderem auf die Heimtierbranche spezialisiert. Zum Leistungsportfolio zählen Services in den Bereichen Mediengestaltung Print und digital, Foto und Film, Social Media, Public Relations, Events und Messen sowie Beratung und Workshops.

Über die HorseFuturePanel UG:

Die HorseFuturePanel UG ist ein auf die Pferdewirtschaft spezialisiertes Marktforschungs- und Beratungsunternehmen. Zielsetzung ist es, durch die kontinuierliche Erhebung und Bereitstellung von Daten zur Weiterentwicklung der Pferdewirtschaft beizutragen sowie Unternehmen und Institutionen bei innovativen und praxisorientierten Lösungen rund um die Markt- und Kundenorientierung oder bei der Umsetzung zukunftsfähiger Marketing- und Unternehmensstrategien zu beraten. Die HorseFuturePanel UG zeichnet sich neben der Kombination anwendungsorientierter Marktforschung mit aktuellen Forschungsmethoden durch ein tief in der Praxis verankertes Wissen auch über die Branche hinaus aus.

Von |2020-10-29T10:34:07+01:00Oktober 29th, 2020|HFP-Blog|0 Kommentare

Reiter sind auf den Hund gekommen

Aktuelle Umfrage der spoga horse zum Thema Pferd und Hund

Viele Pferdefreunde haben gleichzeitig einen starken Bezug zum sogenannten besten Freund des Menschen – 54 Prozent der Pferdehalter besitzen gleichzeitig auch einen Hund. Für Anbieter von Pferdesportartikeln öffnet sich damit eine Zielgruppe – sofern sie ihr Produktportfolio anpassen und ansprechend präsentieren. Denn neben alltäglichen Besorgungen wie Futtermittel, greifen 76 Prozent auch mehrmals im Jahr zu Hundespielzeug und lassen sich dabei unter anderem durch eine positive Ansprache zum Kauf animieren. Dies ergab eine Umfrage von HorseFuturePanel, die im Auftrag der spoga horse im Juni/Juli 2018 unter reitsportaffinen Deutschen im Alter von 16 bis 82 Jahren durchgeführt wurde. Anlässlich der Herbstmesse hat die spoga horse Besonderheiten im Kaufverhalten von Reitern in Bezug auf Hundeartikeln untersucht. Weiter lesen

Von |2018-08-29T14:31:37+02:00August 29th, 2018|HFP-Blog|0 Kommentare

Wie zufrieden sind die PM?

Damit die PM-Mitgliedermagazine sowie die PM-Förderprojekte in Zukunft noch besser an den Wünschen der Mitglieder ausgerichtet werden können, wurde eine Befragung unter den Persönlichen Mitgliedern der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) durchgeführt. In der große Befragung fragte die Abteilung der Persönlichen Mitglieder der FN gemeinsam mit dem HorseFuturePanel: „Wie zufrieden sind die PM?“.

Einen Auszug der Ergebnisse finden Sie in dem Artikel „Große Umfrage zum PM-Forum und zu den Förderprojekten – Wie zufrieden sind die PM?“ im PM-Forum.

Von |2018-02-08T16:33:59+01:00Februar 8th, 2018|HFP-Blog|0 Kommentare

4. nationale Pferdetourismuskonferenz 2018

Deutschland zu Pferd lädt in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft der niedersächsischen Industrie- und Handelskammern zur 4. Nationalen Pferdetourismuskonferenz am 13. & 14. März 2018 auf dem Turnier- und Veranstaltungsgelände in Luhmühlen ein.

Themen sind Marketing und Vertrieb im Pferdetourismus, die wirtschaftliche Bedeutung des Pferdetourismus und Qualitätskriterien für Reitrouten. Das BTE berichtet über die Ergebnisse der bundesweiten Marktforschungsstudie zum Tagestourismus rund ums Pferd des BTE und HorseFuturePanels. Zudem ist eine Besichtigung des bekannten Turniergeländes Luhmühlen geplant.

Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Flyer zur Veranstaltung und in der Tagungsordnung. Anmelden können Sie sich bei Deutschland zu Pferd.

Von |2018-02-07T19:38:11+01:00Februar 6th, 2018|HFP-Blog|0 Kommentare

Sächsisch-Thüringischer Pferdetag 2018

Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie und die Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft laden in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Pferdesport Sachsen e. V., dem Pferde-zuchtverband Sachsen-Thüringen e. V. und der Sächsischen Gestütsverwaltung ein zum Sächsisch-Thüringischen Pferdetag am 10. März 2018, 09:00 bis 15:15 Uhr im Hauptgestüt Graditz.

Weitere Informationen lesen Sie im Programm zur Veranstaltung.

Von |2018-02-06T15:24:34+01:00Februar 6th, 2018|HFP-Blog|0 Kommentare